FANDOM


Ein Bahnhof ist eine Einrichtung für ein höfisches Verkehrs-Zeremoniell nach einem Protokoll namens Fahrplan. Ganz wie ein Mann hat auch ein Bahnhof, zumindest einer der was auf sich hält, einen Vorsteher. Dieser Vorsteher regiert den Bahnhof so wie auch der Vorsteher eines Mannes diesen Mann regiert! Der Verkehr auf einem Bahnhof läuft nach landläufiger Meinung in geordneten Bahnen ab. Ob diese Bahnen auch gesittet sind ist unklar, sonst wäre ja klar, dass immer die Missionarsstellung für den Verkehr darinnen gebraucht würde. Darauf weist die Tatsache hin, dass jeder Bahnhof, zumindest jeder der was auf sich hält, eine eigene Bahnhofsmission hat. Von den geordneten Bahnen sind bei Männern und Frauen gleichermaßen die Triebwagen am beliebtesten, vor allem die für den Nahverkehr, welchen man zur Hauptverkehrszeit in vollen Zügen genießen kann. Die Oberleitung dieser Vergnügungsbetriebe hat der Gott des Bahnverkehrs inne, nämlich Puffing Billy, der Chef aller Bahnhofsvorsteher. Dieser "Allmächtige" ist aber nicht so unverwundbar wie ein normaler Gott, weshalb des öfteren die Durchsage kommt, wegen Oberleitungsschaden sei mit Verspätung der Bahn zu rechnen. Fernbahnen sind zum Verreisen in die Ferne da, und da alle Wege nach Schiena führen, nennt man die Bahn-Verkehrswege Schienen. Aber das ist Bahnverkehr für Fortgeschrittene. Das kann man nicht beschreiben, aber einige Klugscheißer tun das trotzdem, laichen diesen Mist aber gottseidank in wikipedia ab statt in den geordneten Bahnen des Basiswissen-Kompendiums Locopedia.

siehe auch Kamelbahnhof